Schule am Regenbogen   

SONDERPÄDAGOGISCHES   FÖRDERZENTRUM   CHAM

Da ist was los in der Schule am Regenbogen

Ausflug zu den Ameisen -  mit den Naturparkrangerinnen

Am Montag, 22.Mai machten sich die 2., 3./4. und 4. Klasse mit dem Bus auf nach Chamerau zum Rossberg. Nach einer kurzen Wiederholung von Körperbau und Aufgaben der Ameisen (Arbeiterinnen, Ammen, Königin…) ging es zu mehreren großen und kleinen Ameisennestern. Zusammen mit den Naturparkrangerinnen Frau Lafaire und Frau Gammer erforschten die Kinder im Wald die Besonderheiten des Ameisennestes und den Geruch sowie die Wirkung der Ameisensäure. Eine gelungene Überraschung war der Besuch in der Sternwarte Rossberg, in der es durch den Jugendbeauftragen eine Führung gab. Um 12.00 Uhr fuhr uns der Bus wieder zurück. Großer Dank gilt dem Verein Ameisenschutzwarte LV Bayern e.V. Der Verein übernahm die Kosten für den Bus, um unseren Schülerinnen und Schüler den Ausflug zu ermöglichen.


Nicht mit mir! 

- das war das Motto des Gewaltpräventionskurses, an dem die Klassen 4 und 7 mit Frau Klingseisen vom Weißen Ring teilnehmen durfte.
Wie schütze ich mich vor Gewalt und Übergriffen? Wohin kann ich mich im Notfall wenden? Wie kann ich Konflikten bereits im Vorfeld aus dem Weg gehen? Als das waren Fragen, mit denen wir uns beschäftigt haben. Vom lauten „Stop!“ über eine selbstbewusste Körpersprache bis hin zu Techniken, mit denen man sich aus Griffen befreien kann, bekamen wir umfangreiche Werkzeuge an die Hand. 

Und das Highlight? Am Ende durften wir mit Entschlossenheit, Kraft und Willen mit der Hand ein Brett durchschlagen, das wir anschließend von Frau Klingseisen signiert mit nach Hause nehmen durften.


Geschichte hautnah erleben

Das nahm die Klasse 7 wörtlich und machte sich auf, die Urkirche Chammünster zu besuchen, um Bedeutung und Einfluss der Kirche im Mittelalter vor Ort zu erleben.
Mit einer fachkundigen Führung durch Herrn Holder Hierl erlebten die Schüler:innen Regionalgeschichte hautnah. Insbesondere die Geschichte des Karners faszinierte die Schüler:innen. In der Kirche selbst erfuhren sie vieles über die dort zu findenden Grabplatten,
Wandgemälde sowie über die Altäre, deren Aufbau und den darin enthaltenen Heiligen.


Sicher
auf dem Fahrrad




Für acht Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse und der SFK hieß es dieses Frühjahr wieder: Helme aufsetzen und Fahrrad fahren. Wie wir sicher im Straßenverkehr unterwegs sein können, lernten wir auf dem Übungsgelände beim Landratsamt Cham. Unter Leitung von Herrn Ihlig und Frau Kerner von der Jugendverkehrsschule der Polizei, übten wir das richtige Fahrverhalten auf der Straße. Neben der Praxis auf dem Fahrrad stand auch noch nötige Wissen über die Bedeutung von Verkehrsschildern und Vorfahrtsregeln auf dem Stundenplan. Nach der Prüfung auf Fahrrad und Papier dürfen wir uns alle über den bestandenen  (Fahrrad-)Führerschein freuen!

Kinder entdecken den ÖPNV
Am  25. April folgten die Schüler der 3. und 4. Klasse der Einladung des Landrates zum  Aktionstag „Kinder entdecken den ÖPNV“. Dieses Projekt soll vor allem dazu führen, dass Kinder Erfahrungen mit dem öffentlichen Nahverkehr machen und auch selbstständig nutzen können. Vom Bahnhof Cham ging es los mit dem Zug nach Furth im Wald und zurück. 
Begleitet wurden wir dabei Frau Sylvia Hieninger von der Bundespolizei, vom Bundespolizeibär Toni, die mit großer Freude in Empfang genommen wurde. Darüber hinaus waren auch noch Herr Ederer und Frau Ruhland von der Mobilitätszentrale Cham mit von der Partie.
In Furth im Wald durften wir auch noch die Erlebniswelt „Flederwisch“ erkunden. Alle ließen sich begeistert auf die verschiedenen Attraktionen, wie Papier schöpfen, Eisen schmieden, eine Besichtigung der Dampfmaschine, Gold waschen und vieles mehr ein. Schlussendlich waren alle der Meinung, dass der Ausflug die Erwartungen eindeutig übertroffen habe.





Ein Kino ganz für uns allein

Im Rahmen der Schulkinowoche in Bayern haben die Jahrgangsstufen 1 und 2 der Außenstelle Cham in der Woche vor den Osterferien das Kino besucht.
Mit einer Tüte Popcorn in der Hand und dem Lieblingsnachbarn neben sich wurde der Film „Räuber Hotzenplotz“ angeschaut. Es wurde viel gelacht und mit den Hauptfiguren Kasperl und Seppel mitgefiebert. An dieser Stelle möchten wir uns auch beim Cine-World Cham für den angenehmen Aufenthalt bedanken.


Bald kommt der Osterhase!


Die Kinder der Klasse 1A und 1A_b können es kaum mehr erwarten, bis endlich der Osterhase kommt. Passend zum bevorstehenden Osterfest färbten die beiden Klassen kunterbunte Ostereier. Alle durften ihre Lieblingsfarbe auswählen und am Ende sein Ei mit Sticker verzieren.  Zusammen ergeben die Ostereier ein schönes buntes Bild. Ob der Osterhase vor den Ferien noch in der Schule vorbeischaut und Nester versteckt? Wir sind gespannt!

 



 


Besuch von den Naturpark-Rangerinnen

Am  15. März 2023 bekamen die Klassen 3/4 und 4 Besuch von den Naturpark-Rangerinnen des Bayerischen Waldes Frau Lafaire und Frau Grammer.
Wir erfuhren Interessantes über „Zusammenleben und Bedeutung der Ameise für den Wald“. In einer Infobroschüre und einem Kreuzworträtsel konnten alle Schüler ihr neues Wissen nochmal testen.

Die 9. Klasse macht sich schlau

Der Abschluss in der 9. Klasse steht vor der Tür. Und dann? Über Möglichkeiten der Berufsvorbereitung und des Berufseinstiegs informierten sich die Entlassschüler und deren Eltern bei einem Besuch im "Haus des Guten Hirten" in Ettmannsdorf. Bei einer Führung stellte die stellvertretende Schulleitung Frau Beranek das Angebot für unsere Schulabgänger vor:  BVJs (Berufsvorbereitungsjahr), BVBs (Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme), AQJs (Arbeitsqualifizierungsmaßnahme) und die einzelnen Fachbereiche des Hauses. Gut informiert und  mit einer Brotzeit gestärkt kamen alle wieder in Cham an.

Weitere Informationen: https://www.hdgh.de // https://www.youtube.com/watch?v=_qB3e-hkouw

„Probier’s mal mit Gemütlichkeit…“

wer nicht spätestens bei dieser Zeile einen Ohrwurm hat, der hat vermutlich noch nie etwas vom berühmten Dschungelbuch gehört. Ganz im Gegensatz zu den Schüler und Schülerinnen der Schule am Regenbogen in Cham! In den Genuss einer besonderen Darbietung des Dschungelbuches kamen alle Schüler der Klassen 1-7  als das Orchester der Bundespolizei mit all seinen Instrumenten aus München anrückte, um in der Turnhalle der Schule ein Konzert zu geben. 
Bevor es jedoch losging gab noch Infos zur Sicherheit an Bahnhöfen und Bahnübergängen , der täglichen Arbeit der Bundespolizisten und zu den einzelnen Instrumenten des Orchesters. Als schließlich die erste Melodie erklang, konnte man die Begeisterung in den Augen der Zuschauenden sehen. Zwischen den einzelnen Musikstücken wurde zudem die Geschichte des Findelkindes Mowglis vorgetragen und die Zuhörenden konnten sich auf die Reise zu ihm, dem Bären Balu und Baghira begeben.
Beim Schlusslied hielt es niemanden mehr auf den Plätzen und alle klatschten, schnipsten und wippten im Takt mit, ehe es großen Applaus für das ganze Orchester gab. Am Ende waren sich alle einig – dieses Konzert war etwas ganz Besonderes!


KUJO
Kinder und Jugendliche online

mit Patrick Stemmer

Kindern und Jugendlichen Medienkompetenz zu vermitteln, ist in unserer heutigen digitalen Welt unabdingbar. Darum hat unsere JaS Frau Emmert für die Klassen 5-7 Klasse Patrick Stemmer mit seinem Kujo-Konzept (Kinder und Jugendliche online) an die Schule eingeladen. An zwei Vormittagen vermittelte er den einzelnen Klassen in verschiedenen Workshops sehr anschaulich und lebendig wichtige Botschaften für den Umgang mit Medien. Das reichte von Tipps zum Umgang mit den eigenen Daten und Inhalten im Netz, über eigenverantwortlichen Umgang mit dem Smartphone bis hin zum Thema Mobbing und Cybermobbing.


Neue Schülerlotsen am SFZ

Vier neue Schülerlotsen sind ab sofort im Haupthaus der Schule am Regenbogen in Cham im Einsatz. Die Lotsinnen kommen aus der 7. & 8. Klasse und haben sich freiwillig zu dieser verantwortungsvollen Aufgabe gemeldet. Nach theoretischem Unterricht und einer schriftlichen Überprüfung wurde das Gelernte in die Praxis umgesetzt. Wir sagen DANKE!


Weihnachtsfeier
Der Duft von Weihnachtspunsch, Plätzchen und warmen Würsteln zog durch die Aula und die Gänge unserer Schule, als wir uns kurz vor den Ferien zu einer gemeinsamen Weihnachtsfeier zusammenfanden. Die Theater-AG debütierte zu Beginn der Feier und gab drei Weihnachtssketche in der Turnhalle zum Besten. Das Lampenfieber war groß, doch all die Vorbereitung und das fleißige Üben hatten sich gelohnt. Vom Weihnachtsbaum-Notdienst, über besinnliche Akkordeonmusik, gemeinsames Basteln und Geschichtenvorlesen bis hin zu weihnachtlichen Spielen in der Turnhalle war einiges geboten. 

Gemeinsames Einstimmen auf ein besinnliches Weihnachtsfest

Kurz vor den Weihnachtsferien kommen die Schüler und Schülerinnen der Schule am Regenbogen zu einem gemeinsamen Gottesdienst in der Kirche St. Jakob in Cham zusammen. Pater Jim, Schüler und Schülerinnen aus unterschiedlichen Jahrgangsstufen und Kinder der SVE, sowie Lehrkräfte schaffen mit Fürbitten, Gebeten und der Weihnachtsgeschichte einen besinnlichen Rahmen. Für die musikalische Untermalung sorgen Frau Hiebl, Frau Böhm und Frau Biermann. Mit Gebet und Gesang werden die Schüler und Lehrkräfte auf das bevorstehende Weihnachtsfest eingestimmt.


Weihnachtsmarkt im cha13 - Wir waren dabei!


Unser Elternbeirat hat der Kälte getrotzt und Besucher beim  Weihnachtsmarkt im cha13 mit warmen Wienern erfreut. Und weil´s so schön war, sind wir nächstes Jahr wieder dabei!


Advent, Advent, ein Lichtlein brennt ...

Die Kinder der Außenstelle Cham warten auf Weihnachten und feiern  jeden Montag gemeinsam Advent. Nach Singen und besinnlicher Einstimmung lauschen die Jungen und Mädchen gespannt der Geschichte „Die heilige Nacht“ von Selma Lagerlöf, die die Kinder wöchentlich mit auf die Reise in eine bitterkalte Nacht voller Wunder mitnimmt. Passend dazu gestaltet jede Klasse einen Beitrag zum Gemeinschaftsbild, das entsprechend der Geschichte immer weiter ausgestaltet wird. Nachdem abschließend Singen und Tanzen starten alle Schüler:innen und Lehrerinnen gut eingestimmt in eine neue Adventswoche! 
Das Team der Schule wünscht allen eine ruhige, besinnliche und wundervolle Adventszeit!

In der Schulküche laufen die Öfen heiß 

Um den Schülern im Haupthaus die Wartezeit bis zu den Ferien ein bisschen zu versüßen, backt die Klasse 6a im Fachunterricht am laufenden Band. Nicht nur Haselnusskekse für die Weihnachtsfeier, sondern auch  Amerikaner für die Klassen 5 -9. Und weil der Krampus keinen Lehrer mitgenommen hat, bekommt auch das Lehrerzimmer eine Lieferung.




Lecker schmecker – Waffeln! 

Anstatt Plätzchen haben die Kinder der Klassen 1, 1A und 1A_b Waffeln gebacken.
Waffeleisen an, einen Schöpfer Waffelteig hinein und den Timer auf vier Minuten stellen. Alle sind gespannt … tik tak, tik tak und fertig ist die Waffel. Puderzucker darauf streuen und sich die Waffel schmecken lassen. Im Hintergrund läuft weihnachtliche Musik und zahlreiche Waffeln werden verspeist. So lassen sich es sich die Kinder der Klassen 1, 1A und 1A_b in der Weihnachtszeit gut gehen und das Warten bis Weihnachten wird angenehmer.

„Drauß vom Walde komm ich her...“:
Der heilige Nikolaus besucht die Außenstelle Cham!

Am 5. Dezember herrschte große Aufregung an unserer Außenstelle in Cham: Ob der Heilige Nikolaus in diesem Jahr unsere Schule besucht? Hat ihn schon jemand gesehen? Voller Spannung erwarteten die Schülerinnen und Schüler den Heiligen. Schließlich war es so weit: Der Heilige Nikolaus statten allen unseren Klassen einen Besuch ab und wurde von den Kindern mit Liedern und Gedichten herzlich willkommen geheißen. Im goldenen Buch des Heiligen stand viel Lob für die Mädchen und Jungen der Schule am Regenbogen und so konnte sich jedes Kind über ein kleines Geschenk freuen. Danke, lieber Nikolaus und bis nächstes Jahr!

In der Weihnachtsbäckerei 

Pünktlich zum 1. Advent startete die Außenstelle Cham ein fröhliches Plätzchenbacken. Die Klassen 2, 3/4 und 4 machten sich mit ihren Klassenleitungen auf den Weg ins Haupthaus. Durch die tolle Vorbereitung von Frau Kroner und Frau Hebauer konnten alle zusammen die Schulküche in eine Weihnachtsbäckerei verwandeln. Mit passender Weihnachtsmusik liefen die Backöfen auf Hochtouren. Um die Qualität sicherzustellen, musste natürlich das ein oder andere Plätzchen gleich probiert werden. Mit Erfolg! Das Ergebnis konnte sich auf jeden Fall sehen beziehungsweise schmecken lassen.


Schnippeln mit dem Förderverein

Am 24. November ist es endlich mal wieder so weit: Unser Förderverein spendiert uns ein gesundes Frühstück. Der Vorsitzende Herr Riedl und seine Frau liefern Obst an und Schüler:innen der Klasse 6a  sind mit helfenden Händen dabei. Im Haupthaus und an der Außenstelle in Cham freuen sich alle Kinder über die gesunde Pausengabe.




Ein bisschen wie bei Martin:
Martinstag an der Außenstelle in Cham

Laut schallte am 11.11. das Lied „Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne“ über den ganzen Schulberg. Die Kinder der Klasse 1 und 1A der Außenstelle Cham sangen zu Ehren des Heiligen Martins und zogen mit ihren selbstgebastelten Laternen stolz durch die Straßen Chams. Zuvor stand der Sankt Martins Tag ganz im Zeichen des Heiligen: Es wurden fleißig Martinsgänse gebastelt und gestempelt und die Martinsgeschichte gehört. Zum Abschluss des Tages gab es für alle Schülerinnen und Schüler kleine Martinsgänse. Lecker!



Süße Überraschung

 

Unser Förderverein unterstützt jährlich die Krapfenschmaus Aktion des LIONS-Clubs Cham und spendiert  allen Schülern der Schule am Regenbogen einen Krapfen. 

Pünktlich zur Pause kam am 10. November die Lieferung und traf auf freudige Abnehmer.

Nicht nur Bücher

Die 5. Klasse der Schule am Regenbogen machte sich auf
den Weg in die Stadtbibliothek in Cham. Dort wurden die Schülerinnen und Schüler von Frau Schuhbauer durch die Bibliothek geführt. Sie waren überrascht, wie viele Bücher, aber auch Zeitschriften, Filme oder andere Medien dort zur Verfügung stehen. Auf die Ankündigung, es gebe am Ende der Führung ein kleines Quizz, meinten die SchülerInnen, sie hätten auch für Frau Schuhbauer ein paar Fragen vorbereitet. Abschließend konnte jeder nach seinen Vorlieben in den verschiedenen Bereichen schmökern.


 Halloweenparty an der Schule am Regenbogen

Am letzten Schultag vor den Ferien stieg in der Außenstelle der Schule am Regenbogen eine große Halloweenparty. Natürlich durften Kostüme mitgebracht werden. Die beiden Gänge im ersten Stock sowie vier Klassenzimmer und der Werkraum verwandelten sich nach der Pause in einen Halloween-Spielplatz für Geister, Hexen und vieles mehr. Keinerlei Gruselwünsche blieben offen. Zu den verschiedenen Angeboten in den Klassenzimmern gehörten Kinderschminken, Bastel- und Spielangebote, ein Raum voller Kuchen und Süßigkeiten sowie eine Kinderdisco. Viel Spaß und ein perfekter Start in die Ferien waren damit vorprogrammiert.








 
E-Mail
Anruf